Beate Wagner Dipl. Theologin

Treffpunkt und Zentrum meiner Arbeit ist das Birkenatelier, ein Laden mit Birke im Vorgarten, nicht weit von der Mangfall in Bad Aibling.

Die Birke ist zusammen mit der Espe der älteste nacheiszeitliche Baum mit hoher kultischer Bedeutung. Sie gilt als Pionierin, die z.B. nach einem Waldbrand als erster Baum wieder aus der Erde spitzt. Sie steht aus spiritueller Sicht für Reinigung, Heilung, Übergang und mutigen Neubeginn.

Mit ihren leichten, lichten und schwingenden Ästen sowie ihrer auffällig weißen Rinde gilt sie als Mittlerin zwischen den Welten und wird u.a. der altirischen, heilbringenden Göttin Brigid (daher der Name Birke, was soviel bedeutet wie die Helle, die Lichtvolle, die Strahlende, die Streiterin) zugeordnet.

Im Germanischen wir die Birke mit Freya, der Herrin des Waldes und der Göttin der Fruchtbarkeit und Liebe, in Verbindung gebracht.

Bei den Griechen galt die Birke als Lehrerin der Göttin Ariadne. Die Birke unterstützte Ariadne beim Vermitteln ihres Wissens über das Leben.

Neben dem Vorgarten mit seiner Birke, verfügt das Birkenatelier über einen ca. 65 qm großen Raum, der für Kurse, Vorträge und Workshops mit spirituellen und ganzheitlichen Schwerpunkten gemietet werden kann. Neben dem Hauptraum gibt es eine Küche und Sanitäranlagen.